SA04 Kommunikationsfertigkeiten in der Beratung (Praxis)

 | 

Dr. Michael Grossklaus

Kommunikation ist ein wesentliches Element in der Beratung, Psychotherapie und Seelsorge. Kommunikation hat bedeutenden Einfluss auf einen gelingenden Beratungsprozess. Das gilt für verbale wie auch nonverbale Kommunikation. Wie kann Kommunikation im Beratungs- und Seelsorgeprozess „funktionieren“? Neben den Merkmalen von Kommunikation ist auch die Haltung und Zielsetzung der Kommunikation von Bedeutung. Weit verbreitet in Beratung und Seelsorge ist die non-direktive Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers, der Merkmale, Grundhaltung und Zielsetzung von Kommunikation im Beratungsprozess stark geprägt hat. Ein biblisches Menschenbild kann sich jedoch nicht nur auf non-direktive Kommunikation beschränken. Wegweisung wie auch Ermahnung in der Seelsorge („direktiv“) haben ebenso ihren Platz.

Ziele

  • Verschiedene Kommunikationsmodelle kennen und verstehen lernen
  • Eigene Haltung, Kommunikationsarten und -vorlieben erkennen
  • Eigene Haltung und Kompetenz in der Kommunikation verbessern
  • Etc.

Inhalte

  • Kommunikationsmodelle nach Schulz von Thun, Watzlawik, Gitt, u.a.
  • Haltung und Merkmale direktiver und non-direktiver Kommunikation in Beratung, Seelsorge
  • Chancen und Grenzen der Ansätze der Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers
  • etc.

Methoden und Medien

Vortrag, praktische Übungen, Fallbeispiele

Ich möchte mich anmelden...

27.06.2020
SA04 | Kommunikationsfertigkeiten in der Beratung (Praxis)

Ich bin...
Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

Zurück

Menü